Drucken

Der Einfluss des Freundes

Zugriffe: 4533

Zu den Eigenschaften der Rechtschaffenen gehört, dass sie zum Guten auffordern. Wenn sie mit anderen zusammenkommen, ermahnen sie zum Guten und sie betrügen nicht. Sie ermutigen weder zum Betrug noch zu Sünden noch zu Ungerechtigkeit. Die Liebe zu Gott hat sie zusammengebracht und jeder liebt den anderen, um von Gott dafür belohnt zu werden. Der Rechtschaffene sagt zu seinem Bruder, dass er ihn für ALLÂH liebt, handelnd nach der Aussage des Propheten Muhammad , die von at-Tirmidhiyy überliefert wurde.

إِذَا أَحَبَّ أَحَدُكُمْ أَخَاهُ فَلْيُعْلِمْهُ

Die Bedeutung lautet: Wenn ein Muslim einen muslimischen Bruder liebt, so sollte er ihn in Kenntnis darüber setzen.

Wenn ein Rechtschaffener seinen muslimischen Bruder sündigen sieht, so hilft er ihm zum Guten und ermahnt ihn, dies zu unterlassen.

Abû Ya^lâ und ^Abdu Ibn Humayd überlieferten von Ibn ^Abbâs, dass der Prophet gefragt wurde: Wessen Gesellschaft ist uns von Nutzen?

Der Prophet Muhammad antwortete:

مَنْ ذَكَّرَكُمْ بِاللهِ رُؤْيَتُهُ، وَزَادَكُمْ فِي عِلْمِكُمْ مَنْطِقُهُ، وَذَكَّرَكُمْ بِالآخِرَةِ عَمَلُهُ

Die Bedeutung lautet: Von Nutzen ist euch derjenige, dessen Anblick euch an die Gottesfurcht erinnert, dessen Worte euer Wissen vermehren und dessen Handeln euch ans Jenseits erinnert.

Man soll sich Menschen mit diesen Eigenschaften als Freunde nehmen. Denn das Ich neigt dazu, die Gewohnheiten des Freundes anzunehmen. So führt die Freundschaft eines Unaufmerksamen zur Unaufmerksamkeit.

Der Prophet Muhammad sagte:

الْمَرْءُ علَى دِينِ خَلِيلِهِ فَلْيَنْظُرْ أَحَدُكُمْ مَنْ يُخَالِلُ

Die Bedeutung lautet: Als Person steht man unter dem Einfluss des Freundes, so seid umsichtig bei der Wahl des Freundes.

Imâm Mâlik sagte diesbezüglich: Nimm dir nicht einen Großsündigen zum Freund, damit du ihn nicht in seinen Sünden nachahmst.

Ibn Ruschd sagte: Man sollte nur denjenigen zum Freund nehmen, dessen Eigenschaften nachahmenswert sind.

Nehmt euch davor in Acht, jemanden als Freund zu nehmen, der nicht gottesfürchtig und vertrauenswürdig ist.

Ein Freund sollte fünf Eigenschaften haben:

Er sollte im Besitz seines Verstandes sein, guten Charakter haben, kein Großsündiger sein, kein Anstifter zu schlechten Neuerungen sein und nicht an weltlichen Dingen hängen.

Was den Verstand betrifft, so ist er ein wertvolles Gut. So hat die Freundschaft eines Dummen keinen Nutzen für dich, denn er glaubt, dir Gutes zu tun, während er dir schadet.

Der gute Charakter ist von großer Bedeutung. Denn manch einer, der zwar im Besitz seines Verstandes ist, wird dennoch von seinem Zorn und seinen Neigungen überwältigt. So ist die Freundschaft dieser Person nicht von Nutzen.

Was den Großsündigen betrifft, so ist er nicht gottesfürchtig und derjenige, der nicht gottesfürchtig ist, dem vertraut man nicht.

Die Freundschaft zu einem Anstifter zu schlechten Neuerungen ist für dich gefährlich, weil sich seine schlechten Neuerungen auf dich auswirken können.

Als Zeichen der Freundschaft gilt höflich Beistand zu leisten, wenn man danach gefragt wird und dazu in der Lage ist.

Die mittlere Stufe ist, persönliche Hilfe bei Bedarf zu leisten, ohne danach gefragt zu werden.

Und das höchste Zeichen einer wahren Freundschaft ist, den Bedürfnissen des anderen Vorzug vor den eigenen Bedürfnissen zu geben.

So wird erwähnt, dass einer von as-Salaf nach dem Tod seines Freundes dessen Familie 40 Jahre lang unterstützte.

Ein wahrer Freund bewahrt die Geheimnisse seines Freundes und enthüllt seine Fehler nicht, weder in seiner Abwesenheit noch in seiner Gegenwart. Er überbringt ihm nicht die schlechten Worte, die über ihn gesprochen werden.

Ein guter Freund hört aufmerksam zu und ruft ihn mit dem Namen, den er am liebsten mag. Er bedankt sich für das Gute, ohne dabei zu übertreiben oder zu lügen und er verteidigt ihn anderen gegenüber, so wie er sich selbst verteidigt. Er ermahnt ihn zum Guten und vergibt ihm. Wenn er sündigt, so ermahnt er ihn und versucht ihn dazu zu bringen, die Sünde zu unterlassen. Die Art und Weise der Ermahnung sollte nicht dazu führen, dass er sich nicht danach richtet. Ein Freund kümmert sich auch nach dem Tod des Freundes um dessen Verwandte und Familie. Ein wahrer Freund bürdet einem nichts Schweres auf, sondern nimmt ihm die Last und macht ihm Freude. Bei Trauer steht er ihm bei. Er grüßt ihn zuerst, wenn er ihn sieht und macht ihm Platz, kommt ihm entgegen und behandelt ihn so, wie man selbst behandelt werden möchte. Ein guter Freund fragt nicht nach Dingen, die man nicht preisgeben will. Er fragt ihn nicht, wenn er ihn unterwegs trifft, wohin gehst du? Denn vielleicht will er nicht erzählen, wohin er gerade gehen will. Ein guter Freund bewahrt die Geheimnisse seines Freundes, auch wenn die Freundschaft beendet ist. Er beschimpft seine Verwandten und seine Familie nicht und er erzählt ihm nicht, was über ihn Schlechtes erzählt wird.

Lieber Bruder, du darfst nicht schlecht über deinen muslimischen Bruder denken und ihm nichts Schlechtes unterstellen.

Der Prophet Muhammad sagte in einem Hadîth, der von al-Bukhâriyy überliefert wurde:

إيَّاكُمْ والظَّنَّ فَإِنَّ الظَّنَّ أَكْذَبُ الحَدِيثِ

Die Bedeutung lautet: Haltet euch davon fern, schlecht über die Diener Gottes zu denken, denn es beinhaltet Gelogenes.

Zur Freundschaft gehört Treue und Aufrichtigkeit. Treue bedeutet, den Freund bis zum Tod zu lieben und nach dessen Tod weiterhin seine Kinder und seine Freunde zu lieben.

Lieber Bruder, nimm dir einen Rechtschaffenen als Freund, denn er wird dir nutzen und seiner Freundschaft solltest du Vorzug geben.

Denn der Prophet Muhammad sagte in einem Hadîth, der von Ibn Hibbân überliefert wurde:

لا تُصَاحِبْ إِلّا مُؤْمِنًا وَلَا يَأْكُلْ طَعَامَكَ إِلّا تَقِيّ

Die Bedeutung lautet: Die Freundschaft zu einem Gläubigen ist vorrangiger als zu einem Nichtgläubigen; und einem Rechtschaffenen zu essen zu geben ist vorrangiger als es einem zu geben, der nicht rechtschaffen ist.

O ALLÂH, lass uns zu denjenigen gehören, die sich gegenseitig lieben, um von Dir dafür belohnt zu werden und lass uns zu denjenigen gehören, die im Gehorsam zu Dir zusammenkommen.